Programm


Programmübersicht zum Herunterladen (2 Seiten)


MO | 12. JULI | 15.00-15.45 UHR
KINDER Dieter Schmid-Hermann „Märchenerzählung“ und Entdeckertour


für Kinder ab 4 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: frei, ein Ticket ist erforderlich
Tickets: Tourist-Info im Rathaus

Im Rahmen des Landshuter Kulturfestivals öffnet der Ergoldinger Märchenerzähler Dieter Schmid-Hermann seine Märchenkiste, aus der sonderbare Gestalten springen: sprechende Tiere und schweigsame Menschen, starke und schräge Vögel, mutige Prinzen und anmutige Prinzessinnen, scheinbar Dumme und unscheinbar Kluge und viele mehr. Sie schlüpfen in Ohren und Herzen der Zuhörer und entfachen dort ein Feuer der Fantasie. Anschließend an die Märchenstunde findet eine kostenfreie, dreißigminütige Entdeckertour durch das LANDSHUTmuseum statt. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
 
 

FR | 16. JULI | 18.30 UHR
Kulturfestivalauftakt Impala Ray und NilyNils




Eröffnung des Landshuter Kulturfestivals mit dem Oberbürgermeister der Stadt Landshut, Alexander Putz
18.30-19.20 UHR NilyNils/ARTISTIK | ab 20.00 UHR Impala Ray/MUSIK „Jangwar Summers“
Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Ticket ist erforderlich
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ab sofort verfügbar
Einlass ab 18.00 Uhr

Die NilyNils-Show ist das Produkt von vielen Jahren internationaler Erfahrung mit Auftritten in mehr als fünfzehn Ländern. In seiner Performance verbindet NilyNils anspruchsvolle Tricks im Bereich Jonglage und Balance mit elegantem Humor. Damit gelingt es ihm immer aufs Neue, ein Ambiente von Sympathie, Staunen und Lachen zu erzeugen. Improvisationstalent und ein ausgeprägtes Gespür für komische Situationen bilden den Rahmen für den Auftritt des Showprofis auf der Mühleninsel, bei dem er die Spannung ständig steigert, bis die Show im „großen Finale“ auf einem drei Meter hohen Einrad endet.
Im Konzert ab 20.00 Uhr nimmt Impala Ray das Publikum mit Ausschnitten aus seinem dritten Album „Jangwar Summers“ mit nach Afrika, wo Ray einen Sommer lang gelebt und die faszinierende Kultur in sich aufgesogen hat. Er entführt seine Hörerinnen und Hörer auf eine Reise durch staubige Wüsten, bunte Slums und weite Steppen. Auf dem Album sind Sounds von Matatu-Fahrern und Slumkids, von Urwaldgeräuschen, klirrenden Flaschen und erzählenden Menschen zu hören. Das alles verschmilzt zu einem internationalen Klang mit viel Fernweh. Kalifornischer West Coast Vibe trifft auf eine Fülle verschiedenster verrückter Instrumente wie Dulcimer, Xylophon, Tuba und neu eben auch afrikanische Rhythmen mit elektronischen Elementen. Das Ergebnis: rau und groovend zugleich. Zart, lässig und wunderbar speziell. Genauso wie die afrikanischen Antilopen, die Impalas, die „Impala Ray“ ihren Namen leihen.
 

FR | 16. JULI | 19.00 UHR
MUSIK Garopa (Bayrischer Afro-Reggae) & Waiting for Summer (Modern Alternative Rock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Der Bandname Garopa bedeutet für die beiden Musiker Tingletangle und Goorgoorlu „Boarischer Afropunk“. Nichts ist ihnen wichtiger, als in ihrer ebenso geliebten Heimat das Bild des Kontinents Afrika neu zu malen. Sie mischen dazu schwarze Beats mit Volksmusik jeder Couleur. Afrika lieben heißt für sie von Afrika lernen: mit wenig Möglichkeiten ganz viel möglich machen. Das Duo importiert Reggae, Kuduro und Highlife in die Heimat, um einem musikalischen Wolpertinger zu erschaffen und in die Freiheit hoppeln zu lassen.
Der zweite Akt des Abends ist die fünfköpfige Band Waiting For Summer aus dem Raum Regensburg. In ihrem Modern Alternative Rock erzählen sie von Verlusten und Träumen, von Ängsten und von Liebe. Waiting For Summer klingen manchmal nach Pop-Punk, manchmal nach Radio Pop und an manchen Stellen sogar nach modernerem Nu Metal. Die Band fährt absolut stilsicher ihre eigene Schiene und spielt mit verschiedenen Elementen wie Synth-Sounds und elektronischen Beats.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt.
 

SA | 17. JULI | 12.00 UHR
Artistik NilyNils-Show


Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 11.00 Uhr

Die NilyNils-Show ist das Produkt von vielen Jahren internationaler Erfahrung mit Auftritten in mehr als fünfzehn Ländern. In seiner Performance verbindet NilyNils anspruchsvolle Tricks im Bereich Jonglage und Balance mit elegantem Humor. Damit gelingt es ihm immer aufs Neue, ein Ambiente von Sympathie, Staunen und Lachen zu erzeugen. Improvisationstalent und ein ausgeprägtes Gespür für komische Situationen bilden den Rahmen für den Auftritt des Showprofis auf der Mühleninsel, bei dem er die Spannung ständig steigert, bis die Show im „großen Finale“ auf einem drei Meter hohen Einrad endet.

SA | 17. JULI | 19.00 UHR
MUSIK Raddamadadda (Funk) & Eins und Drei (Acoustic Music)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Raddamadadda beleuchten alle Facetten guten handgemachten Funk-, Soul- und Rocksounds. In ihren englischsprachigen Songs verbindet sich der schweißtreibende Funk mit Texten über heiße Liebe. Dabei wird kein Blatt vor den Mund genommen, Schmunzeln und ein Augenzwinkern gehören zum Konzept. Ob am Chiemsee Summer Festival, am Landshuter Altstadtfest oder am Pfingstopenair, Raddamadadda haben in ihrer nun schon elf Jahre langen Bandgeschichte schon viele Bühnen der Republik bespielt und immer ein begeistertes, durchgeschwitztes und fröhliches Publikum zurückgelassen.
Eins und Drei machen akustische Musik, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Die Bandbreite geht von Swing bis zu bekannten Pophits, aber auch Nintendo-Melodien und Disney-Klassiker sind mit im Programm. Markant ist die Besetzung mit Akkordeon, Cello, Kontrabass und Gitarre, sowie neue Arrangements bekannter Melodien mit eigenem Charme.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt.
 

SA | 17. JULI | 20.00 UHR
MUSIK BBou „Idylle“


Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Ticket ist erforderlich
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ab sofort verfügbar
Einlass ab 19.00 Uhr
Das Ticket muss bis 19.30 Uhr am Eingang eingelöst werden.

Was versteht man unter Bavarian Hip Hop? BBou! Michl alias BBou kennt sich aus mit Songwriting im Originalton Süd. In seinen Songs geht es um herrlich-melancholische Alltags-Geschichten wie „Lernst an Mo kenna“ oder das Gebot der Selbstverwirklichung: „I mach es Mall aaf“. BBou erschafft in seinen witzig-subversiven Texten originelle Figuren wie den „Oxnsepp“ und widmet sich ausgiebig seinem großen Hobby, der „Aromatherapie“. Generell geht es aber natürlich um mögliche Hilfestellungen auf der Suche nach sich selbst und dem tiefsten Inneren.
 

SO | 18. JULI | 11.00-14.00 UHR
MUSIK Pub Hoppers Jazz Band „Jazzfrühschoppen“


Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Ticket ist erforderlich
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ab sofort verfügbar
Einlass ab 10.00 Uhr; Kurzentschlossene erhalten Tickets am Einlass

Die Band wurde von Posaunist Berni Thomas 2008 in Freising als reine Jazz & Dixieland Band gegründet. Seit Ende 2019 ist die Gruppe mit Könnern aus verschiedenen Landkreisen und Musikrichtungen neu besetzt, in Landshut beheimatet und spielt neben Klassikern der Swing Literatur auch herrlich mitreißenden Dixieland, Easy Listening Hits, mitunter fetzige bis gemächliche Latin Nummern, aber auch Smoothjazz und Ragtime. Alles wunderbar unverkrampft, schön, nie langweilig und mit ausgesprochener Spielfreude interpretiert - egal ob als Instrumental oder mit Gesang. Es spielen die bekannten Landshuter Musiker Florian Huber (Bass, Gesang), Bandleader Berni Thomas (Posaune, Gesang), Thomas Loch (Piano) sowie Franz Böhm (Gitarre, Banjo). Als Gäste sind dabei: Der hessische Jazztrompeter Jürgen Sprenger (Trompete) der Musikkorpsmusiker Toralf Schnittler (Klarinette, Saxofon) und Alber Kraheberger (Schlagzeug).

Für das leibliche Wohl beim Jazzfrühschoppen ist gesorgt.
 

SO | 18. JULI | 15.00 UHR
KINDER Bauchredner Matze und sein sprechender Zoo „Lachen ist gesund“


für Kinder ab 3 Jahren
Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Ticket ist erforderlich
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ab sofort verfügbar
Einlass ab 14.00 Uhr
Das Ticket muss bis 14.30 Uhr am Eingang eingelöst werden.

Vorhang auf für Matze und seinen sprechenden Zoo! Kinder ab 3 Jahre erwartet eine 60-minütige Bauchredner-Show inklusive witziger Zaubertricks. Der eigentliche Star der Show ist der freche, aber überaus liebenswürdige Affe Loui. Er hält seinen Kumpel Matze ordentlich auf Trab und liebt es, ihn mit flotten, frechen Sprüchen in den Wahnsinn zu treiben. Feuerwehrdrache Egon hingegen macht ordentlich Dampf und begeistert, ebenso wie das Baby Hannes, mit lustigen Special-Effekts. Eine lustige Show zum Mitmachen! Ein Vergnügen für Kinder, aber auch für ihre Eltern.
 

SO | 18. JULI | 19.00 UHR
MUSIK T.G. Copperfield (Bluesrock) & Kalaska (Alternative Rock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Mit acht Soloplatten hat sich der Songwriter, Gitarrist und Sänger Tilo George Copperfield einen festen Platz in der deutschen Blues- und Rocklandschaft erspielt. Mit seinem neuen Album „The Electric Band“ kehrt er zu seinen Wurzeln zurück. Mit Michael „Air“ Hofmann am Schlagzeug, Michael Karl am Bass und Claus Bächer an der Hammond hat Copperfield das perfekte Vehikel gefunden, um seine Musik zu transportieren.
In Zeiten von Cloudrap und Autotune setzen die drei Musiker von Kalaska vor allem auf zwei Dinge: Ehrlichkeit und Authentizität. Bei der Band ist alles hand- und selbstgemacht: Die Songs, die Videos – sogar das Merchandise kommt aus der eigenen Siebdruckwerkstatt. Die Musik von Kalaska liegt irgendwo im Bermudadreieck zwischen Post-Rock, Indie-Rock und Alternative - und all das sehr modern arrangiert.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt.
 
 
 
 
 

MI | 21. JULI | 20.00 UHR
MUSIK Die Meschpoke


Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: keine Tickets mehr erhältlich

Meschpoke bedeutet soviel wie Sippschaft, Clan, lose Bande, Familie. Und genau das sind Claudio Temporale (voc/kl), Roland Pöhlmann (acc/voc), Tom Weber (git/voc), Martin Strasser (git/voc), Christoph Vilsmeier (kb), Jörg Kotous (dr/voc) aus Landshut und Moosburg. Genauso vielfältig ist die Musik, die sie spielen. Dabei werden Balkansound, Gypsy, Klezmer, Cuban Style, mal mit Ska, Reggae, Jazz Grooves unterlegt, mit einem Sprachengewirr aus tschechischen, russischen, spanischen, italienischen, englischen, bayrischen Textpassagen kräftig gemixt. Und voilà, da ist er: der MESCHPOKE-Sound! Eine wilde Melange, eigensinnig und erfrischend.
 

DO | 22. JULI | 17.00 UHR
KINDER Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme „Kinder stark machen“


für Kinder ab 1,5 Jahren
Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Tickets: Es sind keine Tickets mehr verfügbar

Rodscha und Tom produzieren Kinderlieder - voller Fantasie und Mut, voller Rock-, Pop- und Reggae-Rhythmen. Mit dem Rastazebra, dem kleinen Affen und dem Koala erleben Kinder ein echtes Abenteuer im kunterbunten Konzert-Dschungel der Fantasie. Die beiden Musiker, bekannt geworden durch ihre Mitmach-Videos auf YouTube, spielen aber nicht nur für die Kleinen - auch Mamas und Papas singen mit. Rodscha und Tom sind authentisch und stehen für Werte, ohne dabei mit dem moralischen Zeigefinger zu kommen. In ihren Liedern werden Freundschaft, Mut, Glück und Dankbarkeit besungen - verbunden mit Humor und guter Laune. Das Familienkonzert ist ideal für Kinder von 1½ bis acht Jahren.
 

FR | 23. Juli | 15.00-16.00 UHR
KINDER mobiles Kinder- und Jugendtheater Theater Spielzeit „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ (keine Tickets mehr erhältlich)


für Kinder ab 6 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Tickets: Es sind keine Tickets mehr erhältlich.

Zu sehen gibt es ein Theaterstück für Kinder ab sechs Jahren nach dem gleichnamigen Kinderbuch „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ von Martin Baltscheit. Mit dem Löwen zusammen begegnen sie vielen witzig charakterisierten Tieren und bringen den verliebten König der Tiere bis an den Rand der Verzweiflung. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
 

SA | 24. JULI | 16.00 UHR
MUSIK Lexer (Hauptakt) + Future Proof (Supportakt) „Elektronischer Nachmittag“




Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Tickets: Es sind keine Tickets mehr verfügbar.

Lexer hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Geschichtenerzähler in der elektronischen Musik entwickelt. Mit seinen DJ-Sets nimmt er sein Publikum auf eine Reise mit, die glücklich macht. Der melodische Deep Techno vermittelt Gefühle vom Loslassen und Freisein. Es gibt keine überflüssige Show, nur eines zählt: die Musik. Im Support zu hören ist Future Proof, der seine Zuhörerinnen und Zuhörer in einer Fusion aus treibendem Techno und bouncendem House über die Tanzfläche in die Sonne der Mittagshitze fliegen lässt. Elektronische Musik, technisch perfekt, mit Herzblut und Seele.
 
 

SO | 25. JULI | 20.00 UHR
KABARETT Hans Well & Wellbappn „Didl-Dudl“


Ort: Mühleninsel, Mühlenstraße, 84028 Landshut
Eintritt: LEIDER KEINE TICKETS MEHR VERFÜGBAR
Einlass ab 19.00 Uhr
Das Ticket muss bis 19.30 Uhr am Eingang eingelöst werden.

Auch Sarah, Tabea und Jonas Well haben es im Blut: das Bissige, das Lustige, das Angriffslustige und das Musikalische – kurzgesagt: das „Biermösl-Gen“. Die jungen Well-Geschwister - zwischen 25 und 30 Jahre jung - bearbeiten auf der Bühne Bratsche, Akkordeon, Saxofon, Ukulele, Steirische, Mandoline, Gitarre, Alphorn, Geige, Cello, Kontrabass, Tuba, Scherrzither, Bouzouki - und manchmal auch den Regenmacher. Auf’d „Bappn“ sind sie natürlich auch nicht gefallen und tragen die bitterbösen Texte von Vater Hans Well mit größtmöglicher Dialektpräsizion und subversiven Schmelz vor, dass es eine Freude ist.
 

DO | 29. JULI | 19.30 UHR
LITERATUR SprechAkt Poetry Slam


Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, Anmeldung erforderlich: E-Mail sprechakt.landshut@gmx.de
Einlass ab 19.00 Uhr

Nach einem Jahr Zwangspause treten wieder Poetinnen und Poeten, Texterinnen und Texter in der Alten Kaserne auf, um beim Sprechakt Poetry Slam um die Gunst des Publikums zu buhlen. Junge und junggebliebene Autorinnen und Autoren präsentieren ihre selbstgeschriebenen Texte. Das Publikum hat dann die Wahl und entscheidet, wer am Ende des literarischen Wettbewerbs mit Ruhm, Ehre und Preisen nach Hause geht. Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE und von SprechAkt.
Der Eintritt ist frei, die Anmeldung (auch für Autor*innen und Poet*innen) erfolgt über sprechakt.landshut@gmx.de. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.
 

FR | 30. JULI | 15.00-15.45 UHR
KINDER Märchenerzähler Dieter Schmid-Hermann (keine Tickets mehr erhältlich)


für Kinder ab 4 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: keine Tickets mehr erhältlich

Im Rahmen des Landshuter Kulturfestivals öffnet der Ergoldinger Märchenerzähler Dieter Schmid-Hermann seine Märchenkiste, aus der sonderbare Gestalten springen: sprechende Tiere und schweigsame Menschen, starke und schräge Vögel, mutige Prinzen und anmutige Prinzessinnen, scheinbar Dumme und unscheinbar Kluge und viele mehr. Sie schlüpfen in Ohren und Herzen der Zuhörer und entfachen dort ein Feuer der Fantasie. Anschließend an die Märchenstunde findet eine kostenfreie, dreißigminütige Entdeckertour durch das LANDSHUTmuseum statt. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Märchenerzählung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 

FR l 30. JULI l 19.00 UHR
MUSIK Aaron Brooks and Band (Singer/Songwriter-Rock) & Young Fast Running Man (Bluesrock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Aaron Brooks, der ehemalige Sänger und Songwriter der bejubelten amerikanischen Psychedelic-Rockband Simeon Soul Charger ist seit einigen Jahren solo unterwegs. 2018 veröffentlichte er seine spektakuläre erste Solo-Scheibe „Homunculus“ mit einem Stilmix aus Psychedelic Rock, Folk und Singer/Songwriter-Sound. Auf das Album folgte eine ausgedehnte Europatour durch zwölf Länder. Zurzeit bereitet Aaron die Produktion seiner zweiten CD „Juggernaut“ vor.
Auch auf seinem zweiten Album mit dem Titel „Young Bird“ ist es die Akustikgitarre, die sich wie ein roter Faden durch die Songs des Künstlers Young Fast Running Man hindurchzieht. Wie ein junger Vogel auf seinem Flug über wechselnde Landschaften wird der Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Klänge und Stilrichtungen geschickt, wobei die Einflüsse der Urväter des 60er-Jahre-Bluesrocks wie Eric Clapton oder Peter Green und Folk-Songwriter-Größen wie Nick Drake oder Mark Lanegan stets fest in den Liedern des Landshuter Künstlers Fabian Hertrich verwurzelt bleiben.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 
 

SA | 31. JULI | 12.00-20.00 UHR
LITERATUR Bücherplatz


Ort: Christuskirche, Vorplatz, Martin-Luther-Platz 1, 84034 Landshut



Auf dem Bücherplatz vor der evangelischen Christuskirche kommt das Buch zum Leser und nicht umgekehrt. Drei große Büchertürme mit ca. 1000 recht aktuellen Büchern laden ein, sich bei freiem Eintritt auf einem der 50 bequemen Sitzsäcken niederzulassen und das Lesen einmal anders zu genießen. Ergänzt werden die Wochenenden auf dem Bücherplatz mit verschiedenen Lesungen lokaler Autorinnen und Autoren unter freiem Himmel. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Cafehaus-Tische stehen bereit, an denen ein guter Kaffee, Tee oder kalte Getränke gegen Spende zu erhalten sind.

Lesungen:
12:00 Uhr  Josef Kraus / Manfred Drexl - „Nicht einmal bedingt abwehrbereit“ – Die Bundeswehr in der Krise
13:00 Uhr  Gernot Häublein - „Finale“ (Zukunftsroman)
14.00 Uhr  Niko Firnkees - „Die Waisenkinder von Grevelshain“ (Krimi)
15:00 Uhr  Edith Ascher - „Magie und Sternenstaub“ - Magische Geschichten aus Landshut
16:00 Uhr  Dr. Andreas Eglseder - Gedichte auf Bayrisch
17.00 Uhr  Birgit Schönberger - „Stadtradeln“ von Christian Ude


Eine Veranstaltung des Ostbayerischen Kulturforums und des Evangelischen Bildungswerks. Die Stadtbücherei Landshut ist mit einem Info-Stand vor Ort.
 

SA | 31. JULI | 19.00 UHR
MUSIK King Cojones (Ska) & Dein Ernst (Hop-Rock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

King Cojones – das ist Musik mit Kraft! Diese Schwiegermuttertypen von nebenan bringen gemeinsam treibende Ska-Rhythmen, gepaart mit schnörkellosem Punkrock, auf die Bühnen der Provinz. Gegründet 2009 in den Katakomben der Drei-Helme-Stadt Landshut aus Mitgliedern ehemaliger lokaler Bands, sind diese Männer bereit, bis ins hohe Alter ihre Rente durch Live-Auftritte aufzubessern: laut, kraftvoll, dynamisch! Freunde ohrenzerreißender Trompeten und verzerrter Gitarren, Hedonisten mitreißender Off-Beat-Partys: Versammelt euch zur Show!
Dein Ernst: Gitarren, Bass, Drums und (Sprech-)Gesang – mehr brauchen die fünf Musik nicht für ihre Charme-Offensive auf Auge, Ohr und Hypothalamus. Sie nennen sich Dein Ernst - und können besonders gut albern sein. Aber vielleicht braucht der Ernst die Ironie – so wie die Realität die Utopie. Und vielleicht lässt sich mit dieser Erkenntnis noch viel besser feiern. Dein Ernst ist mal tiefsinnig, mal komisch, mal direkt, mal ironisch, mal versteckt laut und offen leise.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 
 
 

SO | 1. AUG | 11.00-20.00 UHR
LITERATUR Bücherplatz ABGESAGT


Ort: Christuskirche, Vorplatz, Martin-Luther-Platz 1, 84034 Landshut

Die Veranstaltung muss wetterbedingt ausfallen.

Auf dem Bücherplatz vor der evangelischen Christuskirche kommt das Buch zum Leser und nicht umgekehrt. Drei große Büchertürme mit ca. 1000 recht aktuellen Büchern laden ein, sich bei freiem Eintritt auf einem der 50 bequemen Sitzsäcken niederzulassen und das Lesen einmal anders zu genießen. Ergänzt werden die Wochenenden auf dem Bücherplatz mit verschiedenen Lesungen lokaler Autorinnen und Autoren unter freiem Himmel. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Cafehaus-Tische stehen bereit, an denen ein guter Kaffee, Tee oder kalte Getränke gegen Spende zu erhalten sind.

Lesungen:
11:00 Uhr  Josef Kraus - „Der deutsche Untertan“
12:00 Uhr  Dr. Birgit Constant - „Der Krieger des Königs“ 
13:00 Uhr  Birgit Schönberger - „Du meine Seele singe“
14:00 Uhr  Niko Firnkees - „Corona und andere Todesfälle“ (Krimi)
15:00 Uhr  Sylvia Wimmer - Ein Morgen voller Licht - Das Zimmer
16:00 Uhr  Dr. Andreas - Gedichte in Schriftdeutsch
17:00 Uhr  Hugo Ganslmaier alias ‚Hugo vom Narrenkreuz‘ - „Versehentliche Verse“
18:00 Uhr  Edith Ascher „Magie und Sternenstaub“ – Magische Geschichten aus Landshut

Eine Veranstaltung des Ostbayerischen Kulturforums und des Evangelischen Bildungswerks. Die Stadtbücherei Landshut ist mit einem Info-Stand vor Ort.

 

SO | 1. AUG | 19.00 UHR
MUSIK Filistine (Bluesrock) & Fischer&Rabe (Piano-Soul&Mundart-Riot)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Das Rocktrio Filistine aus Neumarkt in der Oberpfalz, bestehend aus Om Hari, Jonny B und Samu, erspielt sich seit 2012 deutschlandweit einen Namen als fantastische Liveband auf Festivals und Clubkonzerten. Authentische Einflüsse aus Funk, Blues und Indie prägen den tanzbaren Sound der Gruppe. Ihr zweites Album „Loƒe“ ist Filistines vielschichtige Antwort auf das große Thema Liebe in all ihren Facetten. Wer allerdings befürchtet, das Power-Trio legt eine romantisierende Liebesplatte hin, der irrt! Auch die Schattenseiten der Liebe werden thematisiert: verlassen werden, sich entfremden, Wut, Eifersucht und Ratlosigkeit. So unterschiedlich wie die Lyrics des Albums sind auch dessen Kompositionen, die von verzerrt rockend über funky und on-point zu smooth und mellow reichen.
Fischer&Rabe, das sind Julia „Jules“ Fischer & Karin Rabhansl. Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal aufs Wunderbarste ineinander greifen .#Piano-Soul vs #Mundart-Riot! Julia „Jules“ Fischer bezeichnet ihre Musik ganz unprätentiös als „handmade Soul & Blues straight from the heart“. Fernab der postmodernen Beliebigkeit perlen hier stilsichere Eigenkompositionen samtig und butterweich aus den Boxen. Karin Rabhansl hat sich einen Namen gemacht als das „No-Hit-Wonder aus dem Bayerischen Wald“. Die furchtlose Karin betreibt dunkelbunte Liedermacherei auf Hochdeutsch und Niederbayerisch, zuweilen auch auf Englisch. Textlich geht es um Sieger und Verlierer, um Monster und Superhelden, Lügner und Dauernörgler, um Einsamkeit, Abschiede, verratene Träume und den Teufel.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 

DI | 3. AUG |
15.00-16.00, 16.30-17.30 UHR
KINDER mittenDRINtheater „Cyber Schuld“




für Kinder ab 5 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: frei, ein Ticket ist erforderlich
Tickets: Tourist-Info im Rathaus

„Cyber Schuld“ ist eine zauberhaft improvisierte APPisode, in der es um die beiden Prinzessinnen Etepetete und Solala geht. Die beiden Schwestern haben mit ihrem dauernden Tabletspielen vollkommen den Bezug zum realen Leben verloren. Können sie mit Hilfe der Kinder, die mitten im Theatergeschehen sitzen, zurück in die „normale“ Welt finden? Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Vorstellung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 

DO | 5. AUG | 19.00 UHR
MUSIK The Sonic Brewery (Heavy Bluesrock) & Walther, angenehm (Trip-Hop-Rock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

The Sonic Brewery präsentiert groovigen, satten Rhythmus, psychedelische Arrangements, eingängige Melodien zusammen mit hochemotionalem Gesang. Die Band hat ihre Wurzeln in der Vergangenheit - und beschreitet mit ihrer Musik Neuland. Was die Musiker zusammenbrauen, hat eine Tiefe und Seele, die vorwärtsgerichtet und voller Energie und Tatendrang ist. Problemlos schafft es The Sonic Brewery, in ihren fulminanten Live-Shows das Publikum vom ersten Ton an einzufangen und erst wieder loszulassen, wenn der letzte Ton längst verklungen ist.
Walther, angenehm aus Tunzenberg/Landkreis Dingolfing machen Musik, die keinen Wert auf Genregrenzen legt. Es besticht der jazzy angehauchte Vibe, den die Musiker in ihre Rock-Hip-Hop-Kombo einfließen lassen. Gitarre, Orgel und Synthesizer liefern zusammen mit plätschernden Drum-Beats eine Basis für die tief unter die Haut gehende Stimme des Sängers. Hier verschmelzen musikalische Ansätze von Generationen.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 
 
 

FR | 6. AUG | 19.00 UHR
MUSIK Seda (Pop-Soul) & Tim Bleil & Band (Singer/Songwriter)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Die Karriere von SEDA (der türkische Name bedeutet in etwa „Stimme“) ist noch recht jung, doch wird der Gruppe schon seit der ersten Veröffentlichung großer Erfolg prophezeit, u.a. aufgrund der „grandiosen Gesangstechnik und einer tief bewegenden Soulstimme“ (Bayerischer Rundfunk). Die Debüt-EP „Spilled Thoughts“, produziert in Eigenregie, wurde Anfang 2018 veröffentlicht und bescherte SEDA mit ihrem eingängigen Pop-Soul exklusive Auftritte vor tausenden Zuhörern, wie im Audi Dome München oder im Vorprogramm von Jess Glynne („Rather Be“).
Tim Bleil bespielt, als Sänger und Gitarrist von etlichen Bandprojekten, seit zwölf Jahren die Bühnen Deutschlands und kann auf über 150 Konzerte zurückblicken. Das Wiedererkennungsmerkmal des musikalischen Allrounders ist eindeutig seine emotional-ergreifende und gesangstechnisch geschulte Stimme. Die Lieder des Singer-Songwriter sind mal zart, einfühlend und durch ein leichtes akustisches Fundament gestützt, mal treibend mit elektronischer Gitarre und Schlagzeug.
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 
 

FR | 6. AUG | 20.00 UHR
FILM „Once Upon A Time… in Hollywood“


„Once Upon A Time… in Hollywood“ von Quentin Tarantino
Ort: Freyung, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

FILM BEGINNT STATT UM 21.00 UHR SCHON UM 20.00 UHR!

1969: Die große Zeit der Western ist in Hollywood vorbei. Das bringt die Karriere von Western-Serienheld Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) ins Straucheln, sein Ruhm als Schauspieler verblasst mehr und mehr. Gemeinsam mit seinem Stuntdouble, persönlichen Fahrer und besten Freund Cliff Booth (Brad Pitt) versucht Dalton, in der Traumfabrik zu überleben. Während die eigene Karriere stockt, zieht neben seiner Villa der durch „Tanz der Vampire“ und „Rosemaries Baby“ berühmt gewordene neue Regiestar Roman Polanski (Rafal Zawierucha) mit seiner Frau, der Schauspielerin Sharon Tate (Margot Robbie), ein ... Der mit 130 Auszeichnungen prämierte Film von US-Regisseur Quentin Tarantino (Regie, Drehbuch) aus dem Jahr 2019. Dauer: 2 Std. 41 Min. FSK: ab 16 Jahren. In Zusammenarbeit mit Kinoptikum Landshut.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

SA | 7. AUG |
18.00 UHR und 20.30 UHR
MUSIK Abend der jungen Talente & Flimmer (Alternative Rock)


Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 17 Uhr

Beim Abend der jungen Talente erhalten junge Künstlerinnen und Künstler, die beeindruckende Videos mit ihren Performances bei „Landshut kreativ im Lockdown“ und für „Jugend gestaltet Freizeit“ abgegeben haben, endlich die Gelegenheit, sich und ihre Kunst vor Publikum live zu präsentieren. Es wird eine bunte Mischung aus selbst komponierten Songs, Gesang, Instrumentalmusik, Tanz und Literatur zu entdecken geben. Unsere jungen Talente haben bereits erstaunlich viel zu bieten! Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE und von MOJA.
„Bevor ich euch glaub, glaub ich lieber gar nichts mehr“ – mit dieser Zeile machen Flimmer direkt klar, dass sie nichts schönreden. Knallharter Realismus trifft auf sehr persönliche Emotionen von fünf Mittzwanzigern aus dem Raum Regensburg. Wer hier die nächste 0815-Indie-Band erwartet, liegt falsch. Synthetische Gitarren und brachial verzerrte Bässe harmonieren mit elektronischen Schlagzeugsounds aus dem Hip-Hop. Düstere Klangelemente unterstützen die unterschwellige Melancholie, die oft mitschwingt, wenn in den Songs von gescheiterten Beziehungen und Blicken zurück in die scheinbar schöne Jugend erzählt wird. Flimmer sind ehrlich, melancholisch, nostalgisch, aber vor allem: neu.
Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 

SA | 7. AUG | 18.30 UHR
KINDERFILM „Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch“


Kinderfilm von Anna van der Heide
Ort: Freyung, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 17.30 Uhr

Lehrer Franz übt seinen Beruf mit Freude und Leidenschaft aus und ist deshalb bei seinen Schülerinnen und Schülern überaus beliebt. Als die kleine Sita entdeckt, dass Franz sich manchmal in einen Frosch verwandelt, setzt sie gemeinsam mit den anderen Kindern der Klasse alles daran, ihrem Lehrer zu helfen, z. B. Fliegen für ihn zu fangen und ihn vor gefährlichen Tieren wie Störchen zu schützen. Aber dann übernimmt ein neuer Direktor die Schule und die Lage spitzt sich zu. Der Schulleiter schätzt Franz' liberale Methoden gar nicht. Außerdem hat er selbst ein dunkles Geheimnis … Ein modernes Märchen von der holländischen Regisseurin Anna van der Heide. Dauer: 90 Min. FSK: ab 0 Jahren. In Zusammenarbeit mit Kinoptikum Landshut.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

SA | 7. AUG | 21.00 UHR
FILM „Dreiviertelblut - Weltraumtouristen“


Dokumentarfilm von Marcus H. Rosenmüller und Johannes Kaltenhauser
Ort: Freyung, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 20.00 Uhr

Die Band Dreiviertelblut erscheint zuerst typisch boarisch: Es wird im Dialekt gesungen und meist gibt der Dreivierteltakt, ähnlich wie in der klassischen, bayerischen Volksmusik, den Rhythmus vor. Auf den zweiten Blick wird klar: Die Musiker Gerd Baumann und Sebastian Horn bieten mit ihren philosophisch-humorvollen Texten über Sein und Vergehen sowie mit meisterlich komponierten Melodien viel mehr als weiß-blaue Gemütlichkeit oder ein Prosit aufs „Mia san mia“. Unter der Regie von Marcus H. Rosenmüller und Johannes Kaltenhauser entstand 2020 ein kaleidoskopisches Filmgedicht. Zu hören sind bisher unveröffentlichte Aufnahmen eines Konzertes von Dreiviertelblut mit den Münchner Symphonikern unter der Leitung von Olivier Tardy im Prinzregententheater München. Dauer: 87 Min. In Zusammenarbeit mit Kinoptikum Landshut.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

SO | 8. AUG | 15.00-18.00 UHR
LITERATUR Workshop Poetry Slam


Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, Anmeldung erforderlich: E-Mail sprechakt.landshut@gmx.de
Einlass ab 14.30 Uhr

Worum geht‘s beim Poetry Slam, wie schreibt man einen Text und was braucht es, um auf der Bühne aufzutreten? Diese Fragen und mehr sollen beim Poetry Slam-Workshop in der Alten Kaserne beantwortet werden. Veranstaltet wird dieser vom SprechAkt Poetry Slam zusammen mit der Alten Kaserne und der Stadtbücherei Landshut. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 26 Jahren. Bei schlechtem Wetter findet der Workshop im Saal statt. Eine Veranstaltung der Alten Kaserne, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut.
 

SO | 8. AUG | 19.00 UHR
MUSIK Brew Berrymore (Future Rock) & Pottwal (Psychedelic Rock)




Ort: Alte Kaserne, Innenhof, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 18 Uhr

Brew Berrymore, die Future Rock Newcomer aus Bayern, begeistern mit ihrer einzigartigen Bühnenperformance jeden Fan moderner Rockmusik. Nach knapp 100 Konzerten seit der Bandgründung 2017 und Supporttourneen für dicht&ergreifend, Django 3000, The Whiskey Foundation und Martha (UK) veröffentlichten sie im Herbst 2020 ihr Debütalbum „Have A Beer in Stratosphere“, dessen Singleauskopplungen bereits über 150.000 Plays auf Spotify erreicht haben. Mit ihrem treibenden Sound blasen sie frischen Wind in die bayerische Indie-Szene und geben Synthesizern endlich den Raum, den sie schon immer verdient haben.
Pottwal ist eine Indie-Rock Band aus Tunzenberg/Landkreis Dingolfing in „New Weird Bavaria“. Sie bedienen Genres wie Indietronic, Psychedelic Rock, Trip Hop und Alternative Folk. Die Gewinner des Rock in der Villa-Bandcontests 2015 debütierten 2016 mit „Double Space“ und machten sich damit in der Welt des Psychedelic/Stoner Rock einen Namen. Pottwal genießt den Ruf als sehr energetische Liveband. Seit zwei Jahren arbeitet das Quartett intensiv an Ihrem neuen Album „The Hot Springs Of Love“, dessen Release Ende 2021 erwartet wird. Exklusive Ausschnitte gibt es an diesem Abend zu hören. 
Eine Veranstaltung der ALTEN KASERNE, Jugendkulturzentrum der Stadt Landshut. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Veranstaltung im Rahmen von „Umsonst&Draußen“ handelt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 

MO | 9. AUG |
14.00-14.45, 16.00-16.45 UHR
KINDER Romelis Figurentheater „Ritter Rost und das Haustier“ (keine Tickets mehr erhältlich)


für Kinder ab 2 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: keine Tickets mehr erhältlich

Mit Romelis Figurentheater begleiten wir Ritter Rost und Drache Koks, der sich ein eigenes Haustier zugelegt hat. Aber warum wird das kleine Wuschelding immer größer und größer...? Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Vorstellung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 

FR | 13. AUG | 20.00 UHR
KABARETT Niko Formanek „Gleich Schatz…!“


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Niko Formanek erzählt über 30 Jahre Ehe, Kinder und andere Baustellen. Seine täglichen Überforderungen sind grandioser Stoff für ein hochkomisches Abendprogramm. Mit Improvisation, Naivität und typisch männlicher Überheblichkeit berichtet der Wiener von den Pleiten und Pannen im Familienalltag, z.B. wenn der Sohn in der Schule Tintenpatronen verschluckt oder ein selbstmordgefährdetes Meerschweinchen Konflikte mit der städtischen Bürokratie auslöst. Dem Komödianten ist nichts zu peinlich, um es auf der Bühne auszupacken - sehr zum Leidwesen seiner Frau, aber zum großen Vergnügen des Publikums.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

SA | 14. AUG | 12.00-20.00 UHR
LITERATUR Bücherplatz


Ort: Christuskirche, Vorplatz, Martin-Luther-Platz 1, 84034 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich

Auf dem Bücherplatz vor der evangelischen Christuskirche kommt das Buch zum Leser und nicht umgekehrt. Drei große Büchertürme mit ca. 1000 recht aktuellen Büchern laden ein, sich bei freiem Eintritt auf einem der 50 bequemen Sitzsäcken niederzulassen und das Lesen einmal anders zu genießen. Ergänzt werden die Wochenenden auf dem Bücherplatz mit verschiedenen Lesungen lokaler Autorinnen und Autoren unter freiem Himmel. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Cafehaus-Tische stehen bereit, an denen ein guter Kaffee, Tee oder kalte Getränke gegen Spende zu erhalten sind.
Eine Veranstaltung des Ostbayerischen Kulturforums und des Evangelischen Bildungswerks. Die Stadtbücherei Landshut ist mit einem Info-Stand vor Ort.

 

SA | 14. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Mola „Psychogirl“


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Die Songs von Mola haben Wiedererkennungswert durch die raue Stimme und die rotzigen Texte, in denen die Sängerin ohne rosarote Brille und Klischees die Wahrheit über alkoholreiche Partynächte und die Liebe besingt. Verpackt in elektronische Klänge fernab von Klischees. Mola und ihre gleichnamige Band liefern Antipop: authentisch, klar und manchmal mit schmerzhaft-ehrlichen Songlines. Die Künstlerin räumt mit dem Irrglauben an den Perfektionismus auf und appelliert an ihre Zuhörerinnen und Zuhörer, sich nicht anzupassen, sondern ihre Individualität samt Makel und Schwächen zu akzeptieren und zu feiern.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 
 
 
 

SO | 15. AUG | 11.00-20.00 UHR
LITERATUR Bücherplatz


Ort: Christuskirche, Vorplatz, Martin-Luther-Platz 1, 84034 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich

Auf dem Bücherplatz vor der evangelischen Christuskirche kommt das Buch zum Leser und nicht umgekehrt. Drei große Büchertürme mit ca. 1000 recht aktuellen Büchern laden ein, sich bei freiem Eintritt auf einem der 50 bequemen Sitzsäcken niederzulassen und das Lesen einmal anders zu genießen. Ergänzt werden die Wochenenden auf dem Bücherplatz mit verschiedenen Lesungen lokaler Autorinnen und Autoren unter freiem Himmel. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Cafehaus-Tische stehen bereit, an denen ein guter Kaffee, Tee oder kalte Getränke gegen Spende zu erhalten sind.
Eine Veranstaltung des Ostbayerischen Kulturforums und des Evangelischen Bildungswerks. Die Stadtbücherei Landshut ist mit einem Info-Stand vor Ort.

 

SO | 15. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Jesper Munk „Solo & Acoustic“


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Als einstiger Bluesman und Stimme des White Boy Souls vereint Jesper Munk zeitgenössischen R&B, Soul und Querdenker-Pop. Nach erfolgreichen Tourneen mit seiner Band baut der Künstler nun auf die Intensität und unvermittelte Kraft der klassischen Solo-Show. Simpler, direkter, von der Spontanität seiner frühen Arbeiten beseelt und ergänzt um sein gereiftes Songwriting.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

MO | 16. AUG | 19.00-20.30 UHR
JUGEND mobiles Kinder- und Jugendtheater Theater Spielzeit „Das Herz eines Boxers“


für Kinder ab 11 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: frei, ein Ticket ist erforderlich
Tickets: Tourist-Info im Rathaus

Jojo ist ein sympathisches Großmaul mit Witz, das Anerkennung sucht. Im Altenheim trifft er auf den alternden Preisboxer Leo, der nach Frankreich will. Zwei Außenseiter, zwei Generationen, eine verrückte Freundschaft, die das Leben der Beiden völlig verändert. Das Jugendtheaterstück von Lutz Hübner wurde mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnet. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Vorstellung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 
 
 
 

MO | 16. AUG | 20.00 UHR
MUSIK San2 & Sebastian „The Rooftop Stories”


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Der Sänger San2, der mit seiner Soul Patrol bereits Shows mit u.a. Jamie Cullum und Jools Holland bestritten hat und für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert wurde, kommt mit seinem kongenialen Gitarristen und langjährigen Weggefährten Sebastian Schwarzenberger und ihrem Programm aus dem Album „The Rooftop Stories” nach Landshut. Der Blues ist dabei immer zentraler Ausgangspunkt und führt über soulig-hinreißende Balladen zu rhythmischen Rags und Swings, schnellen Boogies bis hin zu fußstampfenden Marchin’ Songs. San2 & Sebastian erschaffen ihre eigene Soundwelt jenseits aller Schubladen und entlassen das Publikum am Ende der Show beseelt in die Nacht.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

DI | 17. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Lisa Wahlandt meets Mulo Francel & their fabulous Bossa Nova Band


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Mit swingendem Samba und sensiblem Bossa Nova-Songs, die an warme Abende, kühle Cocktails und das Brasilien der 60er Jahre erinnern, entführt diese Musik in eine Welt aus Klang und Farbe. Die Stimme von Lisa Wahlandt, die als Jazz-Sängerin durch die Welt tourt, klingt auf dem aktuellen Album „Briso do Mar“ sanft und erfrischend wie die titelgebende Meeresbrise an einem heißen Sommertag. Mulo Francel, der Bläser von Quadro Nuevo, umwirbt sie charmant durch das Wellenspiel seines Saxofons. Eine verträumte und sinnliche Affäre, mal federleicht, mal voller Sehnsucht und Melancholie. Zu Quadro Nuevo gehören ebenfalls: Paulo Morello (git), Dietmar Lowka (b) und Robert Kainar (dr).
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

MI | 18. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Mathias Kellner „irgendwie zu ungefähr“


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Mathias Kellner, der Straubinger Dude mit der Gitarre, der musizierende Schauspieler, erzählt in seinen auf bairisch gesungenen Songs Geschichten aus dem Leben im bayerischen Hinterland: herrlich skurril, manches kaum zu glauben. Der Vollblutmusiker stand schon immer auch als amüsant reflektierender Chronist des niederbayerischen Alltags auf der Bühne, der seine aberwitzigen Anekdoten durch mitreißende, eingestreute Songs zu einem Gesamtkunstwerk verknotet, fernab von kitschiger Landhaus-Romantik. Ein urig-witziges, kurzatmiges Gesamtkunstwerk aus Worten und Akkorden.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

DO | 19. AUG |
14.00-14.45, 16.00-16.45 UHR
KINDER Romelis Figurentheater „Wie Findus zu Pettersson kam“ (keine Tickets mehr erhältlich)


für Kinder ab 2 Jahren
Ort: Stadtbücherei Landshut, Vorplatz, Weilerstraße 23, 84032 Landshut

Romelis Figurentheater erzählt die Geschichte „Wie Findus zu Petterson kam“. In dem Stück geht es um das kleine Katerbaby, das noch nicht einmal Hosen anhat, aber plötzlich am Frühstückstisch zu sprechen beginnt. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Vorstellung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 

DO | 19. AUG | 20.00 UHR
MUSIK The Whiskey Foundation „Funk & Bluesrock“


Ort: Jugendherberge, Vorplatz, Richard-Schirrmann-Weg 6, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 30. Juli. ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Zehn Jahre nach ihrer Gründung formiert sich die Münchner Funk & Bluesrock-Band „The Whiskey Foundation“ neu und hat mit den beiden Gitarristen Dario Krajina und Simon Singer gleich zwei neue Mitglieder. Die beiden ergänzen die Formation nicht nur live, sondern sind auch maßgeblich an der Entstehung des vierten Studioalbums beteiligt, welches die Band im Jahr 2021 veröffentlichen wird.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 
 

FR | 20. AUG | 20.30 UHR
FILM Gewinnerfilme & Best of Landshuter Kurzfilmfestival 2021


Ort: Kinopolis im CCL, Dachterrasse, Am Alten Viehmarkt 5, 84028 Landshut
Eintritt: frei
Tickets: am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr an der Kinokasse

Das Landshuter Kurzfilmfestival präsentiert im Kinopolis die Gewinnerfilme der 21. Ausgabe, die in diesem Jahr online stattfand. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von der Jury und dem Publikum aus 228 Filmen in den Wettbewerben ermittelt. Neben den Preisträgerfilmen gibt es auch eine Auswahl an Publikumslieblingen zu entdecken. Diese sind die Kurzfilme „Roxy Wunschkind“ von Jennifer Sabel und Benjamin Kramme, „Das beste Orchester der Welt“ von Henning Backhaus und „El Llibre“ von Francesca Catalá. Als bester Dokumentarfilm wurde „Nacht über Kepler 452b“ von Ben Voit prämiert. Bester Kinderfilm war „Hot Dog“ von Nicolaz Diaz u.a., bester Animationsfilm „Imbued Life“ von Ivana Bosnjak und Thomas Johnson. Der Deadline_Award ging an David Muñoz mit dem Science Fiction „My Name is Koji“, der Publikumspreis im Internationalen Vergleich an Duc Ngo Ngoc für das Drama „Trading Happiness“ und der Publikumspreis im D-A-CH Wettbewerb an Arkadij Khaet und Mickey Paatzsch für die Dramödie „Masel Tov Cocktail“.
 
 
 
 
 
 
 
 

SA | 21. AUG | 20.30 UHR
FILM Gewinnerfilme & Best of Landshuter Kurzfilmfestival 2021


Ort: Kinopolis im CCL, Dachterrasse, Am Alten Viehmarkt 5, 84028 Landshut
Eintritt: frei
Tickets: am Veranstaltungstag ab 18.00 Uhr an der Kinokasse

Das Landshuter Kurzfilmfestival präsentiert im Kinopolis die Gewinnerfilme der 21. Ausgabe, die in diesem Jahr online stattfand. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von der Jury und dem Publikum aus 228 Filmen in den Wettbewerben ermittelt. Die Preisträgerfilme dieses Jahres sind: „Flohplage“ von Markus Ott und Christoph Hans (Beste Komödie), „The Shepherd“ von Brwa Vahabpour (Internationaler Bayernwerk Kurzfilmpreis), „Colors of Longyearbyen“ von Feline Gerhardt (DaHome Award), „Fließende Grenze“ von Joana Vogdt (Großer BMW Kurzfilmpreis), „Figurant“ von Jan Vejnar (Innovation Award) und „Wild Love“ von Maryka Laudet u.a. (Deadline_Audience Award). Dazu gibt es drei Publikumslieblinge zu entdecken: die Komödien „Unter Menschen“ von Caren Wuhrer, „My Time“ von Giulia Gandini und „Die Waschmaschine“ von Dominik Hartl.
 

SO | 22. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Steffi Denk „Soulfood unplugged“




Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 8. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

In einer Zeit, in der sich auch in der Musikszene die Superlative endlos zu übertrumpfen versuchen, konzentrieren sich Soulfood, bestehend aus den Bandmitgliedern Steffi Denk (voc), Fred Jacobsson (b) und Sepp Haslinger (cl, voc), auf das für sie Wesentliche: Musik für Herz und Seele. Leise, zurückhaltende, zuweilen auch improvisierte Töne und Melodien haben es ihnen angetan. Ein Abend mit Soulfood möchte diese Begeisterung teilen und die Liebe zur Musik weitergeben. Das Publikum erwartet eine besondere Auswahl und Zusammenstellung aus Lieblingssongs der drei Musiker.
 
 

MO | 23. AUG | 10.00-10.45 UHR
KINDER Dieter Schmid-Hermann „Märchenerzählung“ und Entdeckertour


für Kinder ab 4 Jahren
Ort: LANDSHUTmuseum, Innenhof, Alter Franziskanerplatz 483, 84028 Landshut
Eintritt: frei, ein Ticket ist erforderlich
Tickets: Tourist-Info im Rathaus

Im Rahmen des Landshuter Kulturfestivals öffnet der Ergoldinger Märchenerzähler Dieter Schmid-Hermann seine Märchenkiste, aus der sonderbare Gestalten springen: sprechende Tiere und schweigsame Menschen, starke und schräge Vögel, mutige Prinzen und anmutige Prinzessinnen, scheinbar Dumme und unscheinbar Kluge und viele mehr. Sie schlüpfen in Ohren und Herzen der Zuhörer und entfachen dort ein Feuer der Fantasie. Anschließend an die Märchenstunde findet eine kostenfreie, dreißigminütige Entdeckertour durch das LANDSHUTmuseum statt. Eine Veranstaltung der Stadtbücherei Landshut in Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Landshut.
Bei Regen findet die Märchenerzählung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.
 
 

DI | 31. AUG | 20.00 UHR
MUSIK Baran - eine orientalische Klangreise


Ort: Bauzunfthaus, Innenhof, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Baran feiert die Schönheit und Vielfalt orientalischer Musik. Zu hören sind kurdische, arabische und aserbaidschanische Melodien, aber auch Einflüsse europäischer Klassik – gemischt mit Eigenkompositionen von Bandgründer Rezan Morad. Der Ausnahmemusiker aus Rojava/Nordsyrien prägt wesentlich den Gruppensound mit seinem virtuosen Spiel auf zahlreichen Instrumenten (voc, vl, Oud, Saz, Violine, Ney, Qanun, kurdische Bouzouki). Ebenfalls dabei ist der Musik-Tausendsassa und gebürtige Landshuter Martin Kubetz (p, git), der bei Morad die arabische Laute Oud erlernt hat. Jürgen Drescher (Oud, Saz, git) und Tina Eff (perc) komplettieren dieses außergewöhnliche Quartett, das Zuhörer mitnimmt auf eine Reise durch fremd anmutende und emotional berührende Klangwelten.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

 

MI | 1. SEPT | 20.00 UHR
LITERATUR Titus Müller liest aus seinem aktuellen Roman „Die fremde Spionin“


Ort: Bauzunfthaus, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut (Eingang über Wittstraße, zwischen Altem Gefängnis und Bäckerei BROTmacher)
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Am 13. August 2021 jährt sich der Baubeginn der Berliner Mauer zum 60. Mal. Über Nacht wurde Berlin in zwei Hälften geteilt und die Grenze zwischen West- & Ostberlin geschlossen. Dieses monumentale Ereignis in der deutsch-deutschen Geschichte bildet den Auftakt der neuen großen Spionage-Romantrilogie vom Bau bis zum Fall der Berliner Mauer. Inspiriert durch die realhistorischen Schicksale von DDR-Politiker Georg Dertinger und dem KGB-Killer Bogdan Staschinski erzählt der Landshuter Autor Titus Müller in seinem Roman „Die fremde Spionin“ die Geschichte von BND-Spionin Ria Nachtmann und ihrem Gegenspieler beim KGB, Fjodor Sorokin. Das Buch ist bei Heyne erschienen.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.

DO | 2. SEPT | 20.00 UHR
MUSIK Evi Keglmaier und Johannes Öllinger „Musik aus Gründen“


Ort: Bauzunfthaus, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut (Eingang über Wittstraße, zwischen Altem Gefängnis und Bäckerei BROTmacher)
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Die gebürtige Landshuterin Evi Keglmaier ist meist mit der „Hochzeitskapelle“ (Deutscher Filmpreis für die Filmmusik zu „Wackersdorf“) und ihrem Soloprojekt „Keglmaier“ zu hören und zu sehen. Der Gitarrist und Liedermacher Johannes Öllinger wurde für seine vielseitigen Projekte unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Was sie verbindet, ist ein Sinn fürs Minimalistische. An diesem Abend zu hören sein werden ausschließlich Eigenkompositionen und -vertonungen, Zartes und Gewaltiges, Hirn- und Herzverbranntes, böse und liebe Lieder. Bratsche, Gitarre und zwei Stimmen verweben sich zu einem Klangteppich, auf dem der eine oder die andere davonfliegen wird.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.
 

FR l 3. SEPT l 20.00 UHR
MUSIK Katrin Schottenloher Acoustic Trio


Ort: Bauzunfthaus, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut (Eingang über Wittstraße, zwischen Altem Gefängnis und Bäckerei BROTmacher)
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Die drei Musiker - Katrin Schottenloher (voc), Richard Köll (kl, sax), Stefan Ammansberger (git) - bringen eine bunte Mixtur aus Swing, Jazz und Pop auf die Bühne. Die zwei eingespielten Instrumentalisten bilden dabei mit dem Gesang von Katrin Schottenloher eine wunderbare Symbiose. Auf zahlreichen Konzerten im süddeutschen Raum begeisterten sie das Publikum mit ihren Songperlen.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.
 
 
 

SA | 4. SEPT | 20.00 UHR
MUSIK Tullamore Few „Irish Dance Music und irische Songs“


Ort: Bauzunfthaus, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut (Eingang über Wittstraße, zwischen Altem Gefängnis und Bäckerei BROTmacher)
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Die Landshuter Irish Folk-Band „Tullamore Few” spielt Irish Dance Music und irische Songs. Die Fiddle (Geige) von Susanne Temporale und Irish Flute (Holzquerflöte) von Mitch Petri werden harmonisch und rhythmisch von Philipp Schult an der Gitarre und Iris Tamm mit einer Bodhran (irische Rahmentrommel) unterstützt. Sie haben schnelle Jigs und Reels, aber auch ruhigere, lyrische Stücke im Programm. Im Repertoire finden sich Nummern wie „An Irish Party in 3rd class“ aus dem Film „Titanic“, das Thema von „Der letzte Mohikaner“ oder Songs wie die irische Hymne „Fields Of Athenry“, aber auch lokalbezogene, unbekanntere Weisen.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.
 
 
 

SO | 5. SEPT | 20.00 UHR
MUSIK Michael Benker „Austria Bavaria“


Ort: Bauzunfthaus, Dreifaltigkeitsplatz 2, 84028 Landshut (Eingang über Wittstraße, zwischen Altem Gefängnis und Bäckerei BROTmacher)
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Reservierungsticket ist erwünscht
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 17. August, ggf. Resttickets am Einlass
Einlass ab 19.00 Uhr

Ist es nicht schön, wenn man die Texte in einem Konzert auch mal versteht? Singt es sich dann nicht auch viel leichter mit? Michael Benker lässt die größten Hits des Austropop, gemischt mit bayerischen und deutschen Songs wieder auferstehen und sorgt für einen mitreißenden Abend mit Gesang und Gitarre. Ungekünstelt und ohne viel technischen Schnickschnack spielt er österreichische Hits wie „Du entschuldige“, „Großvater", „Schnucki, ach Schnucki" oder „Herz wia a Bergwerk" sowie deutsche Songs wie „Rock‘n Roll Rendevouz“ oder „Ich war noch niemals in New York“. Ein Abend zum Mitsingen und mit viel Gefühl zum Dahinschmelzen.
Die Vorstellung findet im Freien statt, auch bei Schlechtwetter.
 

DO l 9. SEPT l 20.00 UHR
MUSIK Fiva + Jazzrausch Bigband „Keine Angst vor Legenden“


Ort: Am Prantlgarten vor dem KOENIGmuseum, 84028 Landshut
Eintritt: 18 Euro
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 7. August
Einlass ab 19.00 Uhr

Nach einer viel zu langen Zwangspause wollen die Münchner Moderatorin und Sängerin Fiva und die innovative „Jazzrausch Bigband“ endlich wieder zusammen auf der Bühne stehen. Die Bigband hat ihr eigenes Genre weiterentwickelt, eine „Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik“ (Süddeutsche Zeitung). Nina „Fiva“ Sonnenberg, ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kulturpreis in der Sparte „Literatur/Musik“, konnte ihr siebtes Album - „Nina“ - veröffentlichen. Zusammen bilden sie eine kongeniale Mischung: 15 kreative Menschen mit Saxophonen, Posaunen, Klavier, Trompeten, Gitarre, Tuba, Schlagzeug, Percussion, Bass, MC und eine Person mit ihrer Stimme und ihren Texten kehren live mit dem Programm „Keine Angst vor Legenden“ zurück und werden die Open-Air-Bühne im Prantlgarten rocken.
Die Vorstellung findet im Freien statt. Bitte passen Sie Ihre Kleidung den Wetterverhältnissen entsprechend an.
 

FR | 10. SEPT | 20.00 UHR
FILM Open-Air-Filme „9/11 und die Koenig Kugel“




Open-Air-Filme zur Ausstellung im KOENIGmuseum
Ort: Am Prantlgarten vor dem KOENIGmuseum, 84028 Landshut
Eintritt: frei, zzgl. Systemgebühr, ein Ticket ist erforderlich
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 3. September
Einlass ab 19.00 Uhr
Das Ticket muss bis 19.30 Uhr am Eingang eingelöst werden.

Mit dem Terroranschlag vom 11. September 2001 veränderte sich die Rezeption der Kugel (Große Kugelkaryatide) von Fritz Koenig, die 30 Jahre lang im New Yorker Zentrum zwischen den Zwillingstürmen des World Trade Centers positioniert war. Die Bronzeskulptur wurde am 11. September 2001 durch den Terroranschlag beschädigt, jedoch nicht völlig zerstört. Das Überleben dieses Kunstwerkes war für die New Yorker ein starkes Symbol und Erinnerungsträger. Sie steht als Zeichen von Hoffnung und Überlebenswillen einer ganzen Nation über die Katastrophe von 9/11 hinaus. Durch ihr Schicksal erfuhr die Koenig Kugel, in New York „The Sphere“ genannt, eine zeitgeschichtliche Bedeutungserweiterung, die sie jenseits ihrer Rolle in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts zu einem Kunstwerk von außergewöhnlichem Wert macht.
Die Vorstellung findet im Freien statt. Bitte passen Sie Ihre Kleidung den Wetterverhältnissen entsprechend an.

Das KOENIGmuseum mit der Ausstellung „9/11 und die Koenig Kugel“ ist am 10. September 2021 von 10.00-20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.
 

SA l 11. SEPT l 20.00 UHR
MUSIK Kapelle Josef Menzl


Ort: Am Prantlgarten vor dem KOENIGmuseum, 84028 Landshut
Eintritt: 15 Euro
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 7. August
Einlass ab 19.00 Uhr

Die Kapelle Josef Menzl, bestehend aus meistens neun Musikanten und einem Trommler, ist laut eigener Aussage „die drittschönste Kapelle nach den Rolling Stones und Motörhead“. Die Musiker kommen – vom studierten Musiker bis zum Handwerker – aus sämtlichen Berufssparten. Sie beweisen, dass Blasmusik nicht nur Tschingderassabum ist, sondern für alle hör-und genießbar, nicht nur im Bierzelt. Seit 1995 begeistert Josef Menzl mit seinen Stücken. Das Können am Instrument, die kluge Auswahl der Songs, gepaart mit Authentizität und derbem Charme, ergibt den speziellen Sound der Kapelle. „Gegründet während einer Schlägerei, spielen wir trotzdem beide Arten von Musik: bayerische und altbayerische Blasmusik. Dennoch können unerwartete Ausreißer, wie z.B. zurecht vergessene Schlager-Schnulzen weder ausgeschlossen, noch verhindert werden.“ Keiner soll sagen, er wurde nicht gewarnt!
Zur Blasmusik gehören Bier und bayerische Schmankerl. Auch für diese wird gesorgt.

Die Vorstellung findet im Freien statt. Bitte passen Sie Ihre Kleidung den Wetterverhältnissen entsprechend an.
 

SO l 12. SEPT l 20.00 UHR
MUSIK Spider Murphy Gang - „Unplugged – Skandal im Lustspielhaus“


Ort: Am Prantlgarten vor dem KOENIGmuseum, 84028 Landshut
Eintritt: 18 Euro
Tickets:  hier und Tourist-Info im Rathaus, verfügbar ab 7. August
Einlass ab 19.00 Uhr

Jeder kennt sie: die „Spider Murphy Gang“ (SMG) aus München. Anfang der 80er Jahre gehörte sie zu den bekanntesten Vertretern der Neuen Deutschen Welle, seitdem hat sich enorm viel getan. In Synthirock, Pop und Waveklängen (z. B. „Ich schau dich an“, „Skandal im Sperrbezirk“) liegen ihre musikalischen Wurzeln, im neuen Album „Unplugged – Skandal im Lustspielhaus“ geht die SMG über zu Rockabilly, Boogie Woogie, Zydeco, Jazz, Swing, Blues, Country und Ragtime. Die Spurensuche führt zu Ikonen wie Elvis, Chuck Berry, Hank Williams, aber auch Canned Heat oder Rocco Granata - was wunderbar mit manch eigenem Hit der Bandgeschichte harmoniert.
Das neue Live-Konzept steht den „Spiders“, wie sie von ihren Fans liebevoll genannt werden, gut: Frontmann Günter Sigl nimmt die Rolle des Entertainers und musikalischen Reiseführers ein, um seinem Publikum Anekdoten und besondere Erlebnisse erzählen zu können. Gitarrist Barney Murphy überzeugt mit seinem akustischen Instrument, Willie Duncan brilliert auf allem, was Saiten hat, der Pianist Ludwig Seuss glänzt durch Boogie Woogie sowie Jazz, und Bläser Otto Staniloi beherrscht seine Instrumente sowohl sachte als auch kräftig. Andreas Keller und Dieter Radig, die die Spiders vervollständigen, verleihen dem Konzert den richtigen Rhythmus auf ihren diversen Schlaginstrumenten.
Die Vorstellung findet im Freien statt. Bitte passen Sie Ihre Kleidung den Wetterverhältnissen entsprechend an.
 

DO | 16. SEPT | 15.00 UHR
KINDER Thomas Schmid - Lesung


Ort: wird noch bekannt gegeben
Eintritt: Eintritt: frei, ein Ticket ist erforderlich
Tickets: Bücherei Weilerstraße

Am Donnerstag, 16. September, findet die feierliche, letzte Veranstaltung der Stadtbücherei im Rahmen des Landshuter Kulturfestivals statt. Um das Lesen und den Abschluss des Sommerferienleseclubs „Lesen was geht“ zu feiern, liest Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Schmid vor geladenen und interessierten Gästen.
Die Lesung wird im Innenstadtbereich stattfinden, der genaue Ort noch rechtzeitig bekannt gegeben. Die Anmeldung erfolgt über die Bücherei Weilerstraße unter Telefonnummer 0871-71054.
Bei schlechtem Wetter findet die Lesung im Veranstaltungssaal des Salzstadels in der Steckengasse 308 statt.


SA | 18. SEPT |
16.30 UHR, 17.15 UHR
und 20.00 UHR
MUSIK The Narcoleptic, Sylvenklang, John Garner (Hauptakt)




Ort: Rocket Club, Parkplatz, Ladehofplatz 5, 84030 Landshut
Eintritt: frei, kein Ticket erforderlich
Einlass ab 16.00 Uhr

„The Narcoleptic“, das ist der 21-jährige, gebürtige Venezolaner Francisco Alberto Diaz Morales. Der junge Mann, momentan wohnhaft in Landshut, hat in verschiedenen Ländern und Städten gelebt - das hört man seinem Indie Folk Experimenten an. Hinter dem Gesamtkunstwerk Sylvenklang steckt die Musikerin Sylvia Strasser, die A-Capella-Pop-Songs durch die Loop-Station jagt - Frauenbass und Beatboxing inklusive. Als Hauptakt tritt an diesem Tag um 20.00 Uhr die Band John Garner auf, die sich vom kleinen Akustikprojekt zu einer der überzeugendsten Livebands des Landes entwickelt hat. Mit Spielfreude und Live- Energie erzählt das Trio - bestehend aus Stefan Krause (voc, git), Chris Sauer (voc, git, mando, kb) und Lisa Seifert (voc, acc) - ehrliche, aus dem Leben gegriffene Geschichten. Songs zwischen herzzerreißender Ballade und mitreißendem Folkpop, Hymnen und Lieblingsliedern.
 




Stadt Landshut

Neu Start Kultur

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das Landshuter Kulturfestival wird im Programm KULTURSOMMER 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung durch